[fb_like]

Bügeln: Sport, Kampf oder Hobby

Gemeinsames SorgerechtManche Frauen können sich beim Bügeln vor dem Fernseher oder zu guter Musik wunderbar entspannen. Andere sind von Entspannung nie weiter entfernt als am Bügelbrett: Vor sich eine Dampfwolke, hinter sich einen Berg Bügelwäsche, die nie weniger zu werden scheint, und unter dem Bügeleisen störrische Textilien, deren Falten auch beim fünften Drüberfahren nicht verschwinden. Wer nicht gern bügelt, kann Menschen, die darin ihr Hobby sehen oder einen Sport draus machen, wenig Verständnis entgegenbringen. Die gibt es aber gar nicht so selten. Extrembügler bügeln sogar am liebsten in gefährlichen und außergewöhnlichen Situationen fernab des heimischen Bügeltischs, beispielsweise angeseilt über einem Abgrund, unter Wasser oder an der senkrechten Fassade eines Wolkenkratzers. Ein Bügelbrett muss immer dabeisein, ein Plätteisen und ein Stück Kleidung, dann ist der Teilnehmer wettbewerbsfähig. Interessanterweise sind die Männer bei den Extrembüglern in der Überzahl.

Während moderne Dampfbügeleisen leicht in der Hand liegen, hantierten Hausfrauen vor hundert Jahren mit schweren, eisernen Ungetümen, in deren Bauch heiße Kohlen, Asche oder glühendes Holz gefüllt wurden. Das Gesamtgewicht eines solchen Bügeleisens half beim Glätten der Falten, ließ aber auch den Arm schnell ermüden. alten Antike Bügelöfen boten an ihren Seiten Auflagevorrichtungen für viele kleine Bügeleisen aus massivem Metall, die dann der Reihe nach verwendet und nach dem Auskühlen wieder an ihren Platz zurückgelegt werden konnten, um sich abermals aufzuheizen. Ein besonderes Kapitel sind Reisebügeleisen. Sie sind kleiner und leichter, lassen sich oft auch zusammenklappen oder werden mit speziellen Taschen oder Beuteln zum komplikationslosen Einpacken und Verstauen geliefert. Wer sich ein Bild machen möchte, kann sich hier über ein Plätteisen für unterwegs informieren.

Heutige Reisebügeleisen können alles, was ihre großen Geschwister auch können, und verfügen vielfach auch über Adapter, die den Anschluss und einwandfreien Betrieb mit den unterschiedlichen Steckdosentypen oder Netzspannungen anderer Länder erlauben. Wer schon daheim nicht gern bügelt, unterwegs erst recht keine Lust dazu hat, trotzdem aber die Knitterfalten aus Businesshemd oder Abendbluse entfernen muss, der kann es mit einem Klassiker versuchen: Hotelduschen lassen sich oft so heiß einstellen, dass es reicht, um das Bad mit dichtem Dampf zu füllen. Ein hierin aufgehängtes Kleidungsstück verliert seine Falten.

Ähnliche Beiträge:

  • valentinstag-2012 Valentinstag 2012 mit Kind – Ein Tag für Überraschungen
    Valentinstag 2012 mit Kind – Ein Tag für Überraschungen Der Valentinstag 2012 steht wieder vor der Tür. Wie jedes Jahr ist damit auch diesmal wieder Gelegenheit, einem nahen Menschen zu signalisieren, wie sehr man ihn ...
  • tagesmuetter-tagesvaeter Tagesmütter vs. Tagesväter
    Tagesmütter vs. Tagesväter Männer in sozialen Berufen sind heute erfreulicherweise nicht mehr allzu ungewöhnlich. Kindergärtner, Altenpfleger oder männliche Heilpädagogen sind nicht die Regel, aber auch kein Grund zum Staunen mehr. Und so sehen sich Eltern, ...
  • ©iStockphoto.com/spfoto Urlaubsanspruch im Mutterschutz
    In Deutschland regelt das Mutterschutzgesetz den Einsatz von schwangeren Frauen am Arbeitsplatz. Es beinhaltet auch Informationen zum Mutterschutz allgemein. Auch die Frage des Urlaubsanspruchs im Mutterschutz ist ein Thema, dass Sie als schwangere Frau oder ...

Sag uns deine Meinung