[fb_like]

Tagesmutter

Unter der Bezeichnung Tagespflege versteht man die Betreuung von Kindern durch eine Tagesmutter zur Förderung der Kindesentwicklung.
Die Betreuung eines Kindes kann nun in der elternlichen Wohnung oder im Haushalt der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters erfolgen. Die Kinderbetreuung erfolgt meist mindestens 20 Stunden in der Woche. Auch ist eine Übernachtung der zu betreuenden Kinder bei der Tagesmutter nicht ausgeschlossen, wenn die Kindseltern zum Beispiel im Schichtdienst arbeiten.
Eine Tagespflege kann auch ergänzend zu einer Kindertagesstätte genutzt werden.

Zur Tagespflege bzw. -betreuung zählen nur Tätigkeiten, die das Kind und dessen Entwicklung betreffen. Eine Betreuungsperson ist also nicht für die Haushaltstätigkeiten, wie putzen, Wäsche waschen und aufräumen zuständig, wenn die Betreuung in der elternlichen Wohnung statt findet. Eine Tagesmutti sichert somit nur die Grundbedürfnisse des zu betreuenden Kindes ab. Dazu zählen die Essensversorgung, die Aufsicht und die Förderung der zu betreuenden Person. Eine Betreuungspersonr kann bis zu drei Kinder betreuen.

Durch das Jugendamt werden Tagesmütter vermittelt, welche vorher als geeignet bewertet werden. Kriterien für die Eignung sind zum Beispiel, dass die Tagesmütter über Erfahrung, entsprechende Sorgfaltspflicht und Verantwortungsbewusstsein verfügen, das Umfeld der Betreuungsperson stimmt und keine Anzeichen für Drogen- oder Alkoholmißbrauch vorliegen. Oft wird vom Jugendamt ein polizeiliches Führungszeugnis, ein Gesundheitszeugnis und Qualifizierungsmassnahmen verlangt, ebenfalls sollte die Betreuungsperson Erste-Hilfe-Maßnahmen beherrschen. Die Betreuung der Kinder erfolgt im Normalfall entgeldlich und Kosten können durch das Jugendamt übernommen werden, wenn die Eltern oder die Sorgeberechtigten berufstätig sind oder einer schulischen Ausbildung nachgehen.
Wichtig für die Kindesbetreuung ist jedoch, dass die Kinder sich wohl fühlen und die Betreuungsperson eine Bezugsperson für das zu betreuende Kind darstellt.

Ähnliche Beiträge:

  • Konfirmation
    Der Begriff Konfirmation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie die „Bekräftigung“ beziehungsweise die „Befestigung“. Sie ist ein christlicher Brauch, bei dem der Übergang in das Erwachsenenalter durch einen Geistlichen gesegnet wird. Üblicherweise ...
  • Tagesmutter
    Unter der Bezeichnung Tagespflege versteht man die Betreuung von Kindern durch eine Tagesmutter zur Förderung der Kindesentwicklung. Die Betreuung eines Kindes kann nun in der elternlichen Wohnung oder im Haushalt der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters ...
  • Bettwäsche
    Ohne sie ist es im Bett ungemütlich und kühl. Auf der Haut fühlt es sich nicht besonders gut an und unhygienisch ist es außerdem. – Die Rede ist von der Bettwäsche. Mit der Bettwäsche wird ...

Comments are closed.